Maurice


  Startseite
  Über...
  Archiv
  ÜBER!!!
  Red Hot Chili Peppers
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   !!!Dotzen!!!!
   Grägör!
   Tobi
   da hausa
   The Widerstaendler
   Helden4erver
   Die beste Band der Welt



http://myblog.de/miaurice

Gratis bloggen bei
myblog.de





Das Leben der Anderen

So ...wohlgenährt und den Magen prall gefüllt mit einer köstlichen Speise namens "Butterbretschel" begebe ich mich hiermit wieder an den PC um mich hier wieder zu melden...mit einer sensationellen Nachricht...man mag es kaum glauben:

Wir sind nun nicht mehr nur Deutschland und Papst, sondern auch noch Oscar...wobei: eigentlich HABEN wir ihn ja ... und es sind nichtmal WIR... aber wer will sich den schon über Keinigkeiten aufregen?

Das Stasi-Drama "Das Leben der Anderen", und damit der erst 33 Jahre junge Regisseur Florian Henckel von Donnersmarck, wurde in der Nacht von Sonntag auf Montag zwischen 2 und 6 Uhr mit dem Oscar als bester nicht-englischsprachiger Film des Jahres ausgezeichnet. Dieser Film war sein erster Spielfilm überhaupt....und man muss wohl sagen, dass er ihm augenscheinlich gelungen sein muss...



Ich selbst habe den Film noch nicht gesehen...aber einige Handlungsbeschreibungen duchgelesen und will versuchen eine kurze Zusammenfassung zu liefern:

1984 sichert sich die DDR die Macht als erbarmungsloser Überwachungsstaat. Ein Stasi-Hauptmann erhält den Auftrag einen Theaterstar und dessen Freundin auszuspionieren, was er als Möglichkeit zum Karriereanschub ansieht, da es sich um einen
Auftrag von ganz oben handelt. Doch er bemerkt schnell dass diese Überwachungsaktionen auch an ihm zehren. Denn DAS LEBEN DER ANDEREN, das eintauchen in Denken und Handeln der BEspitzelten, eröffnet ihm eine völlig neue Welt und zeigt ihm diverse "Defizite" in seinem eigenen Leben...

Zudem stellt sich noch heraus, dass der einzige Grund für die Bespitzelung die Zuneigung von "ganz oben" zur Freundin des Theaterstars ist, und dass dieser ausgeschaltet werden soll, damit sich "ganz oben" die Freundin sichern kann.

Also eine Geschichte über ein Stasi-Spitzel, der selbst Opfer seines Berufs wird und über den Missbrauch der Überwachungsgewalt...

Klingt interessant....ich werde den Film wohl bei Gelegenheit ansehen...

So das wars für heute...
Ich wüsche allen ein Gutes Nächtle...
Mo...
26.2.07 21:24
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Maxi / Website (26.2.07 20:39)
schau ihn dir auf jedenfall mal an, sehr guter Film, tiefgründig und liebevoll,
dazu sehr gute dt. schauspieler und innovative Kameraspielerein

greetz

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung